Salzzitronen

Heute gibt es mal wieder ein Grundrezept für euch. Es ist schnell gemacht, allerdings muss man 3 Wochen warten, bis es fertig durchgezogen ist. Die Salzzitronen stehen schon länger auf meiner To-Do Liste und endlich bin ich dazu gekommen. Ich weiß auch schon ganz genau, was ich mit den fertigen Zitronen machen werde und freue mich nun so richtig darauf das zu testen.

salzzitronen-2

Rezept für ein 1 Liter Glas (ca. 5 Zitronen):
5 Zitronen, noch fest und leicht unreif
6 El Salz, grobkörnig
375 ml Zitronensaft

Zubereitung:
In einem Topf ungefähr 1,5 Liter Wasser aufkochen. Die Zitronen in das kochende Wasser geben und für 3-5 Minuten weich kochen. Die Zitronen herausholen und abkühlen lassen. Dann der Länge nach vierteln, am Ansatz jedoch nicht trennen. Die Viertel vorsichtig auseinanderziehen. In jede Zitrone in etwa 1 El Salz geben. In das Glas ebenfalls einen Esslöffel Salz geben und die Zitronen dicht hineinlegen. Mit dem Zitronensaft auffüllen und ungefähr 1 cm unterm Rand freilassen. Das Glas gut verschließen.

Die eingelegten Zitronen für 3 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort durchziehen lassen. Dabei das Glas gelegentlich umdrehen, damit sich Saft und Salz gleichmäßig verteilen. Dann im Kühlschrank aufbewahren, dort halten sich die Salzzitronen in etwa 6 Monate.

salzzitronen-3

rezeptdrucken

Macht es euch schön ♥
unterschrift

Aus „Natürlich selbstgemacht“ von Ivy Manning (Edition Fackelträger)

 

vorheriger Beitrag nächster Beitrag

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

14 Kommentare

  • abschicken Krisi von Excusemebut... 16. Januar 2016 at 10:51

    Das klingt ja interessant, kenne ich gar nicht. Also dann bin ich schon gespannt was du daraus machen wirst, weil ich wüsste es jetzt so spontan nicht=) Wobei, wahrscheinlich passen sie beim kochen so ziemlich überall wo es etwas salziger sein soll…!Ich freu mich auf dein REzept!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • abschicken nadine 16. Januar 2016 at 21:13

      Ich bin auch schon super gespannt, wie die Rezepte mit Salzzitronen schmecken werden. Habe es selbst noch nie gegessen. 🙂
      Ein Tipp: Es wird orientalisch! 😉

      Liebe Grüße
      Nadine

  • abschicken Evelyn 16. Januar 2016 at 17:39

    Vielleicht ist das eine blöde Frage, aber…. was macht man mit Salzzitronen?

    • abschicken nadine 16. Januar 2016 at 21:15

      Es gibt keine blöden Fragen Evelyn. 😉
      Ich kannte Salzzitronen selbst noch nicht, bin aber in einigen orientalischen Rezepten öfter darauf gestoßen. Die haben sich nun auf meiner Liste angehäuft und so habe ich die Salzzitronen endlich mal eingelegt. Also: Es wird damit gekocht. 🙂

      Liebe Grüße
      Nadine

  • abschicken MaLu's Köstlichkeiten 18. Januar 2016 at 12:32

    Hallo Nadine,
    du ahnst ja nicht wie oft ich schon Salzzitronen einlegen wollte!! Toll, dass du es geschafft hast 😀 ! Jetzt bin ich schon gespannt auf deine orientalischen Rezepte!

    Ganz liebe Grüße Maren

    • abschicken nadine 18. Januar 2016 at 14:37

      Liebe Maren,
      es ist immer wieder unfassbar zu was man alles nicht kommt. Hat bei mir nun auch lange genug gedauert. 😉
      Ich bin auch schon sehr gespannt darauf, wie die Gerichte schmecken werden. Habe selbst noch nie (zumindest nicht bewusst) Salzzitronen gegessen. 🙂

      Liebe Grüße
      Nadine

  • abschicken Juli 18. Januar 2016 at 14:39

    Ich habe schon öfters gesehen, dass Jamie Oliver gerne damit kocht. In fast jedem Rezept kommen auch Salzzitronen vor. In England gibt es die anscheinend schon eingelegt zu kaufen. Ich bin noch nie auf die Idee gekommen diese selbst einzulegen. Ich werde mal schauen was du damit so anstellst. 😉
    Liebe Grüße, Juli

    • abschicken nadine 18. Januar 2016 at 16:36

      Stimmt, bei ihm habe ich das auch schon mal gesehen. 🙂 Bin selbst schon sehr gespannt auf den Geschmack. Hast du es denn schon mal gegessen?
      Liebe Grüße
      Nadine

  • abschicken Julia Erdbeerqueen 20. Januar 2016 at 10:28

    Ich hab hier noch viele Zitronen rumliegen, wenn sie heute einlege, kann ich ja deine Rezepte mitkochen 😛 Wird gemacht. Du hast hier grad nen neuen Groupie erschaffen 😀

    • abschicken nadine 20. Januar 2016 at 12:29

      hahaha, das freut mich sehr liebe Julia! 😀 Ich werde dann zeitnah die Rezepte posten. Beeile mich dann extra für dich. 😉

  • abschicken Karo (alldaysDesigner) 20. Januar 2016 at 17:01

    Klingt sehr interessant. Ich kann mir die Zitronen sehr gut an manchen Gerichten vorstellen. Bin schon gespannt, was du damit dann zaubern wirst. Liebe Grüße Karo

    • abschicken nadine 21. Januar 2016 at 8:30

      Sie passt sicherlich zu jedem Rezept bei dem sonst Zesten oder Saft verwendet wird. Aber ich halte mich dann lieber an die orientalische Ecke. 🙂

  • abschicken Jani 20. Januar 2016 at 18:17

    Was wäre denn so ein typisches Rezept mit Salzzitronen? Ich kann mir da gerade gar nichts vorstellen. Aber ich liiiiebe Zitronen 🙂

    • abschicken nadine 21. Januar 2016 at 8:38

      Sie werden bei einigen Couscous Rezepten zum Einsatz kommen, man kann sie als Würze für Salate verwenden und vor allem werden sie in meiner Tajine landen. 😉 Ein Beispiel wären da die gebackenen Bohnen-Kartoffel-Bällchen die es als erstes geben wird. 🙂

    Schön, dass du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. ♥