Tipps & Tutorials

tutorialpfingstrose-index tuorialmuffinkleider-index

———————————————————————————————-

Wann ist der Kuchen fertig?

Bevor ich meine Kuchen, Muffins & Co. aus dem Ofen nehme teste ich vorher ob sie auch wirklich schon fertig sind. Nicht immer stimmt die angegebene Backzeit, es kommt immer auf den Ofen an. In meiner neuen Wohnung sind die meisten Sachen viel früher fertig gewesen – trotz gleicher Einstellungen am Ofen. Daher handhabe ich es so, dass ich die angegebene Zeit um ca. 10 Minuten verkürze. Sobald die Eieruhr klingelt pikse ich mit einem Holzstäbchen in das Backwerk. Wenn kein Teig mehr daran hängen bleibt ist es fertig. Wenn die Zeit noch nicht ausreichend war, schaue ich alle 5 Minuten noch mal nach damit auch ja nichts schief geht 🙂

 

Heißluft oder Ober-Unterhitze?

Das ist eigentlich ganz schnell erklärt. Beim Backen mit Ober-Unter Hitze, kommt die Hitze von oben und unten. Beim Backen auf mehreren Ebenen ist das eher schlecht, da dann das untere Blech die Unterhitze abfangen würde und das obere Blech die Oberhitze. Daher verwendet man dafür Heißluft. Dabei wird die heiße Luft im ganzen Ofen gleichmäßig verteilt.
Ganz toll finde ich ja immer die Funktion Oberhitze oder Unterhitze. Wenn der Kuchen eigentlich schon fertig ist, aber noch nicht die richtige Färbung hat – Oberhitze anschalten. Wird der Kuchen oben langsam braun, aber braucht noch länger bis er durch ist, dann lohnt es sich nur Unterhitze anzuschalten. Dabei sollte man jedoch aufpassen, dass es nicht anbackt und somit von unten zu dunkel wird.

Ich persönlich backe ungern mit Heißluft. Ich finde die Luft trocknet den Teig zu sehr aus. Wenn ich wirklich viel Backe und dadurch auf mehreren Ebenen, stelle ich ein kleines Schälchen mit Wasser auf den Boden. Aber sonst verwende ich die Funktion Heißluft nicht. Mit Ober-Unter-Hitze werden auch Aufläufe einfach knuspriger. 😉

 

Wie löse ich den Kuchen am besten aus der Form?

Manchmal habe ich so meine Probleme den Kuchen aus der Form zu lösen. Aber mittlerweile habe ich auch einen kleinen Trick dazu mit dem es bisher immer prima klappte.
Klar ist, dass ich meine Form ordentlich einfette – ob nun mit Butter, Margarine oder Pflanzennöl sei jedem selbst überlassen. Dann streue ich die Form mit Grieß aus damit der Teig nicht einfach die Butter o.Ä. aufsaugt. So habe ich das von meiner Mama gelernt 🙂
Wenn sich der Kuchen selbst dann noch nicht lösen lässt, nehme ich ein feuchtes Tuch und lege es auf den Boden der Form, warte ein bisschen und dann mit einem sanften Klaps flutscht der Kuchen runter.
Am Besten gelingt es, wenn man den Kuchen nach der Backzeit im ausgeschalteten Ofen für ungefähr 10 Minuten stehen lässt. Dann noch weitere 10 Minuten außerhalb des Ofens und raus aus der Form.

Mit Silikonformen habe ich jedoch andere Erfahrung gemacht. Aus dieser einen noch warmen Kuchen rauszubekommen OHNE ihn zu zerstören, ist gar nicht mal so leicht oder auch kaum möglich. Daher lasse ich ihn nun immer komplett auskühlen und stürze ihn erst dann aus der Form. Auch bei Gugl und Figuren halte ich es so.

 

Muffins sind nur hässliche Cupcakes – oder doch nicht?!

Kennt ihr dieses Bild hier auch? Ich finde das ist irgendwie gemein… Denn ganz so einfach ist es nicht und ich ziehe einen fluffigen Muffin immer noch einem hübschen Cupcake vor. Aber was genau ist denn nun der Unterschied??

575307_559925367375494_1805184103_n

Wie oft ich schon gefragt wurde was denn nun der Unterschied zwischen einem Cupcake und einem Muffin sei und wie viele Leute ich davon überzeugen musste, dass es definitiv nicht das gleiche ist…. das treibt einen doch manchmal in den Wahnsinn, aber mittlerweile wissen es die fleißigen Testesser. 🙂 Damit auch ihr den Unterschied wisst und jedem der fragen sollte erklären könnt, wieso ein Muffin kein Cupcake ist, habe ich für euch die Unterschiede zusammengefasst.

  • Ein Cupcake geht weniger auf und hat eine glatte Oberfläche wohingegen ein Muffin hoch aufgeht und meist eine aufgebrochene Spitze hat.
  • Muffins haben meistens noch eine Zugabe – Schokostreußel, Beeren oder so. Cupcakes füllt man manchmal auch, aber meist erst nach dem Backen mit einer Creme.
  • Dadurch, dass Muffins so hoch aufgehen, sind sie meist größer als Cupcakes, dafür haben letztere eine Cremehaube aus Buttercreme, Frosting & Co.. Auf die Cremehaube wird dann meist noch Zuckerdeko gestreut.
  • Auch Muffins werden oft verziert. Meist jedoch nur mit Schokoladen- oder Zuckerguss.
  • Zum Schluss noch etwas, was sich wahrscheinlich jeder denken kann: Cupcakes sind einfach unheimlich süß, viel, viel süßer als ein Muffin.