Tahini

Heute gibt es ein zweites Saucen Rezept, das ich für meinen Burger verwendet habe. Das Tahini ist schnell gemacht und eignet sich nicht nur als reine Sauce. Ich verwende es auch für Falafel, Humus und ab und an in Tajine Gerichten. Sehr vielseitig. 🙂

Rezept für ca. 100 g Paste:
200 g Sesamsaat
50 – 80 ml Sesamöl

Zubereitung:
Den Sesam in einer Pfanne bei mittlerer Hitze anrösten. Er sollte nicht zu dunkel werden, da das Tahini sonst bitter schmecken kann. Die Sesamsaat abkühlen lassen. Diese kommt dann mit dem Öl in einen Mixer. Ich habe meinen Gewürzmühlenaufsatz dazu verwendet. Gebt zuerst nur 50 ml Sesamöl hinzu, je nach Konsistenzwunsch, solltet ihr mehr hinzugeben. Püriert die Masse so fein wie möglich und füllt sie in ein gut verschließbares Glas. Im Kühlschrank aufbewahren.

tahini-2

rezeptdrucken

Macht es euch schön ♥
unterschrift

vorheriger Beitrag nächster Beitrag

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Keine Kommentare

Schön, dass du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. ♥