osterkranz-titel

Osterkranz mit Nussfüllung {Synchronbacken}

Jedes Mal, wenn das neue Thema zum Synchronbacken von Sandra & Zorra online gestellt wird, bin ich Feuer & Flamme. Dennoch habe ich es irgendwie nicht so oft geschafft, dabei zu sein. Nicht so oft heißt in diesem Fall nur einmal – beim Snychonberlinern. Dafür war ich nun auch ein zweites Mal dabei und habe mit vielen anderen einen Osterkranz mit Nussfüllung gebacken. Das besondere am Synchronbacken ist, dass jeder das gleiche Rezept vorliegen hat und nur kleine Veränderungen vornehmen darf. Am Ende soll auf jeden Fall ein Kranz herauskommen und man sieht ganz viele unterschiedliche Kränze. Ich habe mich zum Beispiel für Mini-Kränze entschieden, die irgendwie unter dem Motto „Nicht schön, aber lecker“ laufen. 😀

osterkranz-1

Rezept für 2 Mini-Kränze:
Teig:
250 g Mehl
5 g Trockenhefe
1 TL Salz
50 ml Milch
2 Eier
50 g Butter
Mark einer Vanilleschote
Abrieb einer Zitrone

Füllung:
100 g gemahlen Mandeln
100 g gemahlen Haselnüsse
125 ml Milch
2 TL Zimt

Zubereitung:
Das Mehl in eine Rührschüssel geben und in der Mitte eine Mulde formen. Die Hefe mit dem Salz in die Mulde geben, die Milch leicht erwärmen und langsam dazu gießen. Kurz warten, bis die Hefe beginnt zu wirken. Eier, Butter, Vanillemark und Zitronenabrieb hinzufügen. Alles miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. Mit der Küchenmaschine hat das ungefähr 5 Minuten gedauert. Aus dem Teig eine Kugel formen und in die Schüssel legen. Mit einem Tuch abdecken, für ungefähr 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben.

Währenddessen die Füllung zubereiten. Dazu Mandeln, Haselnüsse und Zimt in einer Schale vermischen. Die Milch nach und nach zugeben. Die Masse sollte cremig werden und nicht zu flüssig, da der Teig sonst aufweicht.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche, möglichst quadratisch ausrollen. Mit der Füllung bestreichen und an der langen Seite aufrollen. Den Strang der Länge nach mittig durchschneiden und einen Zopf flechten. Die Enden miteinander verbinden. Den Kranz auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und abgedeckt für eine weitere Stunde gehen lassen. Da der Kranz noch einmal aufgehen wird, achtet darauf, dass das Loch groß genug ist und nicht verschwindet. Für meine Mini-Kränze habe ich den Teig in zwei Portionen geteilt und bin dann so wie oben beschrieben verfahren.

Das Eigelb mit der Milch verquirlen und den Kranz damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen braucht der Kranz bei 190 °C ungefähr 30 Minuten. Er sollte goldbraun sein und noch etwas weich. Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen. Lauwarm schmeckt der Kranz am besten.

osterkranz-2

rezeptdrucken

Leider war meine Füllung etwas zu cremig – ich habe die Menge oben bereits angepasst. So konnte ich die Stränge nicht mit einander verflechten, sondern nur irgendwie eindrehen. Na ja… schön ist anders, aber der Kranz war verdammt lecker. Schaut mal bei Instagram unter dem Hashtag #synchronbacken vorbei. Dort gibt es alle Kränze zu bestaunen! [KLICK] Beiträge zur Aktion findet ihr auf diesen Blogs:

KüchenMAmpf
Giftigblonde
BirgitD
Auchwas
Esst mehr Kuchen
YeOldeKitchen
1x umrühren bitte aka kochtopf
Gourmandises végétariennens
Dagmars Brotecke
Cakes, Cookies and more
Backen mit Leidenschaft
siebaecktgern
From-Snuggs-Kitchen

Macht es euch schön ♥
unterschrift

Abgewandelt von Sally’s Blog

vorheriger Beitrag nächster Beitrag

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

22 Kommentare

  • abschicken zorra 23. März 2016 at 9:01

    Ach was nicht schön! Die sind rustikal und das mag ich. 😉 Schön, dass du mitgebacken hast.

    • abschicken nadine 23. März 2016 at 10:24

      Es hat mir sehr viel Spaß gemacht! Bin auf das nächste Thema gespannt. 🙂
      Und danke dir 😉

  • abschicken Hefe-Kranz mit Schoko-Füllung | Esst mehr Kuchen 23. März 2016 at 11:13

    […] | SweetPie | kuechenMAmpf | Giftige Blonde | Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten | auchwas […]

  • abschicken giftigeblonde 23. März 2016 at 11:29

    Was heißt nicht so schön? Da muss ich dir aber heftig widersprechen, habe ich dir ja auch insta auch schon gesagt. Mir gefällt, wenn man bei einem Gebäck sieht dass es nicht aus der Fabrik kommt sondern liebevoll handgemacht ist..ist auch eine Art SElbstschutz wenn man meinen ansieht gggg

    liebe grüße und ein friedliches Osterfest, dir und deiner Familie!
    Sina

    • abschicken nadine 23. März 2016 at 12:13

      hahaha 😀 Selbstschutz finde ich prima! Danke für deine lieben Worte! 🙂

      Dir und deiner Familie ebenfalls ein schönes Osterfest.

  • abschicken Frühlingskranz-mein erstes Mal …Synchronbacken | Backen mit Leidenschaft 23. März 2016 at 15:10

    […] Nadine von SweetPie Anja von kuechenMampf Sina von Giftige Blonde Ingrid von auchwas Heidi von Esst Mehr Kuchen Eva und Philipp von Ye Olde Kitchen Zorra von 1x umrühren bitte Melissa von gourmandisesvegetariennes Dagmar von Dagmar´s Brotecke Tamara von Cakes, Cookies and more Anna-Karina von siebaecktgern Sandra von From-Snuggs-Kitchen Birgit von Kreativität in Küche, Haus und Garten Petra und Michael von Immer wieder sonntags […]

  • abschicken Birgit 23. März 2016 at 15:12

    Der sieht doch mal lecker aus 🙂 Liebe Grüsse Birgit

    • abschicken nadine 23. März 2016 at 22:31

      Danke dir Birgit!

  • abschicken Ye Olde Kitchen 23. März 2016 at 15:13

    Ach komm schon Nadine, deine Minikränze sind doch total rustikaler Schick und schmeckten bestimmt herrlich! ❤️

    • abschicken nadine 23. März 2016 at 22:31

      Die schmeckten hervorragend! 😀

  • abschicken Osterkranz #synchronbacken – 1x umrühren bitte aka kochtopf 23. März 2016 at 15:18

    […] | SweetPie | kuechenMAmpf | Giftige Blonde | Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten | […]

  • abschicken Ingrid 23. März 2016 at 15:34

    Liebe Nadine,
    ich finden Deinen Kranz auch ganz super. Ich mag das Urige und Rustikale und finde Deiner ist besonders hübsch und bei den Zutaten schmeckt der sicher auch köstlich.Das Bild finde ich auch ganz wunderbar.
    Dir ein wunderschönes Osterfest, herzliche Grüße
    Ingrid

    • abschicken nadine 23. März 2016 at 22:31

      Danke für deine lieben Worte Ingrid! 🙂
      Dir ebenfalls ein schönes Osterfest.

  • abschicken “fruchtiger Osterkranz” | Das Muffin-Mädchen 24. März 2016 at 10:04

    […] | SweetPie | kuechenMAmpf | Giftige Blonde | Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten | auchwas […]

  • abschicken Sandra Gu 24. März 2016 at 13:54

    Ich finde auch, dass er wunderbar rustikal aussieht! Und hübsch-süss muss er ohne Zucker ja auch nicht sein 😉

    • abschicken nadine 25. März 2016 at 8:33

      Danke dir liebe Sandra! 🙂

  • abschicken Nussiger Osterkranz - siebaecktgern 25. März 2016 at 15:01

    […] Nadine von Sweetpie […]

  • abschicken Anna-Karina [siebaecktgern] 25. März 2016 at 18:35

    Hey Nadine,

    nun komme ich auch endlich mal dazu, die ganze Vielfalt an Kränzen zu betrachten – und ich sehe schon wir haben beide das Marzipan weggelassen….

    Liebe Grüße und ein tolles Osterfest,
    Anna-Karina

    • abschicken nadine 29. März 2016 at 9:06

      hahaha, ja 😀 Marzipan find ich so richtig doof. 😉

  • abschicken Dagmar 26. März 2016 at 11:58

    Sieht total lecker aus! Vor allen sehr gesund 😉
    LG Dagmar

    • abschicken nadine 29. März 2016 at 9:05

      Danke dir Dagmar 🙂

    Schön, dass du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. ♥