Zitronen-Thymian Cupcakes {Buchvorstellung Die wunderbare Welt von Fräulein Klein}

Heute ist der zweite Tag der #jteb Woche und ich möchte euch das erste Buch von Fräulein Klein vorstellen. Meine Begeisterung über das Weihnachtsbuch von ihr habe ich euch bereits hier [KLICK] mitgeteilt und meine Weihnachtsbäckerei letztes Jahr stammte fast ausschließlich aus ihrem Buch. Von ihrem ersten Buch „Die wunderbare Welt von Fräulein Klein“ bin ich ebenso begeistert. Die Hingabe mit der Rezepte ausgetüfftelt wurden und das Backwerk in Szene gesetzt wurde ist auf jeder Seite zu spüren. Die Deko Ideen sind wieder einmal super schön und auch geeignet für Leute wie mich – Dekorationsmuffel. 🙂

wunderbareweltfklein2

Unkonventionell zaubert sie Ostereiern Herrenbärte, verarbeitet die Blüten der Stiefmütterchen zu Lollies, serviert Mohnkuchen im Glas und wandelt Walnussschalen in Teelichter um. Fräulein Kleins Backzauber und Dekolust sind keine Grenzen gesetzt. Nicht umsonst wird ihr gleichnamiger Blog von vielen Fans verfolgt. Die wunderbare Welt von Fräulein Klein alias Yvonne Bauer dreht sich mit Begeisterung um fantasievoll raffinierte Backkreationen und die passende Dekoration. Eingefärbte Servietten werden zum Blickfang und eingelaufene Pullover kommen über Apothekerflaschen gestülpt ein letztes Mal zum Einsatz. Mit geringem Aufwand sind ihre Einfälle ganz einfach nachzumachen – genau das Richtige, wenn es schnell gehen muss und besonders aussehen soll. Die Liebe zum Detail macht eben den feinen Unterschied, sodass auch Sie Ihre eigenen Gäste mit Köstlichkeiten aus der wunderbaren Welt von Fräulein Klein verwöhnen möchten!

wunderbareweltfklein1
Die wunderbare Welt von Fräulein Klein
*
19,95 €
Seitenzahl: 160
ISBN 978-3-7667-1981-2

Das Buch ist – wie auch schon das gestrige Buch – in vier Kapitel unterteilt die den Jahreszeiten entsprechen. Zu jeder Jahreszeit gibt es die unterschiedlichsten Rezepte die auch thematisch passend zu den anstehenden „Feiertagen“ sind. Im Frühjahr sind es zum Beispiel Valentinstag, St. Patrick’s Day und Ostern natürlich.

wunderbareweltfklein3
Die Rezepte sind recht einfach gehalten – es sind sicherlich auch einige dabei die recht knifflig sind (ich erinner nur mal eben an meine Himbeer Charlotte) aber es sind keine unüberwindbaren Dinge dabei wo man sich fragt wie man das jemals schaffen soll. 😉 Meine Klebezettelchen sind wie Wild an den entzückendsten Buchseiten befestigt und werden dann langsam nach und nach entfernt – denn in anderen Büchern werden sie wieder benötigt und ich möchte ja auch möglichst viel aus den Büchern erproben.

wunderbareweltfklein4
Für mein nächstes Rezept aus dem Buch, möchte ich auch eine Deko Idee umsetzen, denn diese scheinen recht schnell und auch leicht zu sein. Zumindest liest sich die Anleitung ohne weitere Probleme und Fragezeichen über dem Kopf und so eine hübsche Wimpel-Girlande auf einem Törtchen macht sicherlich einiges her, oder wie seht ihr das?!

zitronethymiancupcakes3

Rezept für 12 Cupcakes:
Teig:
100 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
100 g Zucker
50 g gemahlene Mandeln
150 g Butter
2 Tl frischer Thymian
3 Eier
1 El Abrieb einer Zitrone
1 El Milch

Topping:
350 g Frischkäse
1 Tl Honig
1 El Zitronensaft
70 g Butter
100 g Puderzucker

1 El Butter
2 Zweige Thymian
1/2 Vanilleschote
2 Pfirsiche
2 El Honig

Zubereitung:
Für die Cupcakes rührt ihr die Butter mit dem Zucker und einer Prise Salz schaumig. Die Eier gebt ihr nach und nach hinzu und rührt die Masse cremig. Mischt das Mehl mit dem Backpulver und den Mandeln. Rührt die Mehlmischung Esslöffelweise unter die Eiercreme. Streift von den Thymianzweigen die Blättchen ab und gebt sie mit dem Zitronenabrieb und der Milch zur Masse. Verrührt alles einmal kräftig und verteilt sie in die Muffinförmchen. Backt die Cupcakes bei 180 °C für 20 bis 25 Minuten.
Für das Frosting rührt ihr den Frischkäse cremig und gebt den Honig, den Zitronensaft, die Butter und den gesiebten Puderzucker hinzu. Rührt solange bis eine cremige, homogene Masse entstanden ist. Stellt das Topping bis zur Weiterverwendung in den Kühlschrank. Die Cupcakes sollten komplett ausgekühlt sein, bevor ihr das Topping darauf gebt. Verwendet dazu eine Sterntülle und verziert die Cupcakes mit einem Häubchen.

zitronethymiancupcakes1

On Top kommen nun noch marinierte Pfirsiche. Diese schneidet ihr in Spalten. Lasst in einer Pfanne Butter zergehen und gebt die beiden Thymianzweige hinzu. Kratzt das Mark aus der Vanilleschote und rührt es ebenfalls unter. Wenn die Butter zerlassen ist, kommen die Pfirsiche hinzu. Dünstet es kurz an und träufelt dann den Honig darüber. Lasst es karamellisieren und nemmt die Pfanne von der Herdplatte. Lasst die Pfirsiche etwas auskühlen und legt sie dann auf den Cupcake drauf. Beträufelt sie noch mit etwas Sauce. Achtet nur drauf nicht ganz so viel zu nehmen – sie schmeckt sehr intensiv nach Thymian.

zitronethymiancupcakes2

Die Cupcakes haben einen sehr eigenen Geschmack und Thymian ist auch nicht jedermans Sache. Sie riechen unheimlich verlockend, aber mit der Sauce on Top war es mir persönlich schon zu viel Thymian – im Cupcake selbst hätte es meiner Meinung nach ausgereicht. Versucht euch doch mal daran und berichtet – vielleicht kann man auch eine herzhafte Variante aus dem Sponge zaubern 🙂

Macht es euch schön ❤
süße Grüße,
unterschrift

Aus „Die wunderbare Welt von Fräulein Klein“ von Yvonne Bauer (Callwey Verlag)
* Vielen lieben Dank für das Rezensionsexemplar!

Logodesign by Ariane Bille

vorheriger Beitrag nächster Beitrag

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

4 Kommentare

  • abschicken Schokohimmel 27. Mai 2014 at 10:52

    Hui, die Kombi hört sich ja erst mal klasse an. Aber ich kann mir auch vorstellen, dass es nicht jedermanns Sache ist. Auf einen versuch kommt es aber an! 🙂 Danke für deine Tipps schon mal!

  • abschicken MaLu's Köstlichkeiten 27. Mai 2014 at 22:02

    Kann ich mir vorstellen, dass das fast etwas zu viel Thymian war, Nadine. Zwei Teelöffel in dem Teig ist schon eine ganze Menge. Ich finde Backen mit Kräutern ganz toll, aber zu viel ist auch nix. 🙂
    Liebe Grüße und danke für die Rezension
    Maren

    • abschicken SweetPie 28. Mai 2014 at 8:02

      Ich muss sogar gestehen, dass es im Sponge durchaus ging. Aber mit der Sauce der Pfirsiche auf dem Topping war es einfach zu viel des Guten. 🙂
      Das wird sicherlich nicht mein letzter Kräuter-Back Versuch gewesen sein.

  • abschicken Neele 27. Mai 2014 at 22:21

    Das sieht so mega lecker aus – ich sitze gerade auf der Couch und dachte mir, ich könnte mal wieder was backen – jetzt hab ich ja was gefunden :p

    Alles Liebe,
    Neele von Royalcoeur

  • Schön, dass du dir die Zeit für einen Kommentar nimmst. ♥